Oslo 079

Trennung mit Folgen

0

Trennung und die Folgen

Wir haben uns heute getrennt. Du in gebückter Haltung, mit leicht gelblichem Antlitz und ich mit schlechtem Gewissen. Eigentlich waren wir ein gutes Team, Du hast mich über 6 Jahre im Büro begleitet. Solange sind andere Paare nicht mal verheiratet. Deine Lieblingsfarbe war unübersehbar und Du zogst diese auch konsequent durch. Standortveränderungen mochtest Du nicht und Unterbrechungen im Ernährungsplan hast Du stoisch geduldet. Meine Versuche, Dich mit anderen Artgenossen zu erfreuen waren erfolglos. Zumindest in den Anfangsphasen warst Du jedoch immer so freundlich, ein gewisses Interesse zu zeigen. Andere Bemühungen, es Dir so bequem wie möglich zu machen also vom “Kieselstrand” zur hochprämierten Lockerheit d.h. dem Testsieger, nahmst Du still aber wohlwollend zur Kenntnis. Du hattest eben Stil und Deinen Platz konsequent verteidigt. Ich habe Deine Stärke bewundert, Deinen Überlebenswillen und Deinen Mut stetig zu wachsen. Unserem Büroumzug hast Du allerdings weniger gelassen entgegengesehen. Schon die Vorbereitungen & die Unruhe haben Dir zugesetzt. Auch die Kommentare der Kollegen, die Deinen Verfall beobachteten und zu einer schnellen Trennung rieten, ließen Dir vermutlich zunehmend die Farbe aus dem Gesicht weichen. Heute musste ich einen Schlussstrich ziehen. Ich werde Dich vermissen. Man sollte wirklich meinen, dass mir die Entsorgung einer Yucca Palme leichterfällt.

Antwort hinterlassen